Schaf­kop­fen für die Be­ne­fiz­ak­ti­on

Gro­ßes Tur­nier am Sonn­tag, 18. No­vem­ber, in der Hu­ber­tus­hal­le in Strau­bing

apostel.jpg

Sie nennen sich die vier Schafkopf-Apostel (von links): Martin Schoierer, Ludwig Sporrer, Peter Hohn und Thomas Schieche (sitzend). Am 18. November organisieren sie ein großes Turnier. Foto: Schafkopf-Apostel

Straubing. (phi) Eine originelle Aktion für „Freude durch Helfen“ haben vier Freunde geplant, die sich die Schafkopf-Apostel nennen: Sie organisieren am Sonntag, 18. November, ein großes Schafkopfturnier in der Hubertushalle an der Regensburger Straße – der Erlös geht an die Benefizaktion der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung.
Martin Schoierer, Thomas Schieche, Peter Hohn und Ludwig Sporrer wollen das Schafkopfen, inzwischen eine „sterbende Zunft“, wie sie finden, wieder aufleben lassen und dabei bedürftigen Menschen aus der Region etwas Gutes tun.


Bei vorheriger Anmeldung kann man ermäßigt starten
Zweimal kann man am Sonntag, 18. November, zum Schafkopfen antreten: Eine Runde beginnt um 10 Uhr, die andere um 14 Uhr. Die Bewirtung in der Hubertushalle übernimmt das Team vom Sommerkeller nebenan. Pro Start zahlt man 15 Euro. Wenn man sich vorab, bis Sonntag, 11. November, für beide Runden registrieren lässt, erhält man einen Rabatt und bezahlt insgesamt nur 25 Euro.

Der Gewinner des Turniers bekommt 500 Euro, der zweite Sieger 300 Euro und der Drittplatzierte 200 Euro. Ebenso kann man zahlreiche Sachpreise gewinnen. Für die Preise suchen die vier Schafkopf-Apostel noch Sponsoren.


Die Anmeldung für das Schafkopfturnier erfolgt online unter www.die-schafkopf-apostel.de oder persönlich im Sommerkeller an der Regensburger Straße in Straubing. Nur bei einer vorherigen Anmeldung kann man beim Turnier vergünstigt um 10 und um 14 Uhr an den Start gehen. Anmeldeschluss für die ermäßigte Teilnahme an beiden Runden ist Sonntag, 11. November.