Fonds für be­dürf­ti­ge Kin­der

Cham. (ge) Alljährlich in der Vorweihnachtszeit startet die Landshuter Zeitung/Straubinger Tagblatt die Spendenaktion „Freude durch Helfen". Jede Redaktion im Verlagsgebiet ist aufgerufen, ein Projekt vorzustellen, das ihr besonders am Herzen liegt. Im Fall der Redaktion Cham war das in diesem Jahr ein Fonds für bedürftige Kinder. Verwaltet werden die Gelder über das Jugendamt des Landkreises Cham. Dieser Tage nun konnte Redakteurin Elisabeth Geiling-Plötz den Spendenscheck an Markus Müller, stellvertretender Landrat, sowie Markus Biebl, Leiter des Jugendamtes, überreichen. Müller bedankte sich für den Geldsegen und verwies auf die vielen kleinen guten Taten, die das Jugendamt damit finanzieren könne. Biebl hatte auch ein aktuelles Beispiel parat. So hat er vor Kurzem ganz unbürokratisch die Fahrkarten für eine bedürftige Familie aus dem Fonds bezahlt. Der Hintergrund: Das Kind liegt in Regensburg im Krankenhaus und die Mutter konnte sich das Zugticket nicht leisten.